Collegejacke Nr. 5

So langsam komme ich durcheinander: wieviele Collegejacken habe ich schon genäht? Alle nach dem selben Schnittmuster: „Herzblatt“ oder „Mamas Herzblatt“ von Fred von Soho. Der Schnitt ist einfach genial, das Ebook ausführlich und super erklärt. Sogar die Paspeltasche bekommt man danach ganz leicht hin.Es gibt Zusatzinfos zu den verschiedenen Vlieseinlagen und eine Beschreibung, wie man die Ärmel verlängern könnte – war bei mir nie notwendig, ich finde, die Ärmel fallen sogar etwas länger aus. Ich kann das Schnittmuster wirklich empfehlen!

Meine erste Collegejacke war für meine beste Freundin. Deren Jacke habe ich im vergangenen Winter genäht (Mamas Herzblatt). Es folgte eine Collegejacke zum Geburtstag meiner Nichte (und Patenkind): die erste mit dem Geburtsjahr hinten drauf (Herzblatt). Diese kam so gut an und ich fand, dass es ein perfektes Geschenk sei, dass Geburtstagsjacke Nr. 2 für meinen Patensohn folgte. Auch die passt perfekt und wird gerne und oft getragen. Außer der Reihe folgte dann eine Collegejacke zur Geburt der Tochter von Freunden – ohne Paspeltasche, was dann doch schneller ging. Es hatte Spaß gemacht, diese Babyjacke zu nähen: endlich mal wieder etwas in mini!

Somit bin ich nun bei Collegejacke Nr. 5 angekommen.In royalblau mit hellgrauen Glitzerärmeln aus Sweat von Lillestoff in Größe 140. Für die älteste Tochter meiner besten Freundin, die ebenfalls mein Patenkind ist.Leider hat meine Overlock beim Anfang des Saumbund annähen gestreikt und 1 cm Stoff gefressen. Danach wollte sie nicht mehr. Ich musste also das Stück Naht wieder auftrennen und mit der Nähmaschine weiter nähen. Damit alles ordentlich aussieht, musste ich eine etwas breitere Nahtzugabe nähen. Dadurch ist die Jacke jetzt ca. 3 cm kürzer als normal und der Bund ca. 1,5 cm schmaler. Optisch ist es nicht schlimm und mein Patenkind ist eher kompakter gebaut (nicht so ein dünner, langer Spargel wie meine Tochter). Die Jacke wird ihr daher trotzdem passen. Die beiden Knöpfe unten sind nun etwas eng zusammen, aber einer alleine hätte nichts gebracht.Eine Neuerung habe ich eingefügt, was mich bei den vorherigen Jacken etwas gestört hat: ich habe ganz zum Schluss, nachdem der Saum unten angenäht war, diesen rundum von rechts abgesteppt. Dort wellten sich die Jacke immer so.Was ich interessant finde: ich habe diesmal für Schnittmuster raussuchen, Rückteil noch mal neu ausdrucken da es fehlte, alle Materialien raus suchen, Stoff und alle Einlagen ausschneiden, applizieren, Paspeltasche nähen, komplette Jacke nähen und Druckknöpfe anbringen ca. 6 Stunden 30 Minuten gebraucht! Verteilt auf 3 Tage. Für das erste Herzblatt für meine Nichte habe ich 12 Stunden gebraucht, fast doppelt so lange. Es hat doch Vorteile, wenn man ein Schnittmuster öfter näht – man kann zügiger arbeiten und muss nicht immer alles so ganz genau nachlesen.

Eure Charla, die die Schwesterjacke auch schon fertig hat 🙂

Verlinkt bei Creadienstag #294, DienstagsDinge #35/17, HoT #115, Made4Girls August 2017

6 Gedanken zu “Collegejacke Nr. 5

  1. Hallo Charla!

    Wow, Collegejacke Nummer 5 ist wunderschön geworden! Da hab ich mir sofort gedacht: So eine will ich auch! Und für meine Kleinen wäre das auch was… Hab mir den Link zu den Schnittmustern mal gespeichert 🙂

    Danke fürs Teilen!

    Liebe Grüße
    Pia

    Gefällt mir

    1. Liebe Karin,

      es lohnt sich, glaub mir. Ein kleiner Hinweis: bei den Hinweisen zu den Vliesen ist ein Rechtschreibfehler. Es ist F220 gemeint. Und ich habe das Halsbündchen um 2 cm breiter gemacht – die Originaljacken aus den 80er Jahren hatten auch breitere Bündchen.
      lg Charla

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.