Testreihe: die perfekte Hose für meine Tochter (dpHfmT)

Geht es euch auch so? An alles wagt ihr euch heran, aber Hosen nähen!!! Um Gottes willen! Viel zu kompliziert! Richtige Hosen, so mit Reißverschluss und so. Jeans…. Schluck!

Ich habe seit Herbst nun das Problem, dass ich keine Jeans mehr für meine Tochter in den Läden finde. Sie ist schlank, aber kein Spargel. Also schlank bis normal gebaut. Die Mädchenjeans sind alle an den Beinen viel zu eng und wenn ich sie eine Nummer größer kaufe, sind sie im Bund viel zu weit. Auch wenn ich nur Jeans mit Gummiband zum Knöpfen kaufe – ich muss ins hinterste Loch knöpfen und trotzdem hält sie nicht wirklich. Außerdem ist dann da oben so ein dickes Gekruschtel, dass es richtig weh tut an den Seiten.

Das eigentliche Problem ist nämlich, dass meine Tochter eine schlanke Taille hat und dann nicht gerade herunter geht, wie die meisten 9-jährigen Mädchen, sondern bereits Hüfte hat und dort breiter wird: Taille: 58 cm, Hüfte: 74 cm. Das ist bei den Kinderhosen in Größe 134/140 irgendwie noch nicht vorgesehen. Hier mal eine Fotocollage zum „Erahnen“ ihrer Körperform. Eigentlich sieht sie hier „normal gebaut“ aus:

IMG_20171125_154321875 mL

Ich kaufte trotzdem im Herbst einen Schwung Jeans, lies beide Kids zu Hause alle anprobieren und brachte zwei dann sofort wieder zurück. Von den übrigen waren zwei für meine Tochter und 3 für meinen Sohn. Nun, zwei/drei Monate später: der Bruder hat nun 5 Jeans, Tochter keine mehr. Die sind einfach zu weit oben und an den Beinen zu eng – irgendwie hat meine Tochter am Oberschenkeldurchmesser zugenommen. Und das Gummiband im Bund oben ist ausgeleiert und nun noch weiter als vorher schon.

Jetzt rennt der Sohn in schmalen Hosen rum (Karotte? Sieht ein bißchen albern aus), die ihm unten viel zu lang sind (aber das ist ja egal, krempeln ist gerade in).

Tja, nun, also muss ich wohl selber Hosen für meine Tochter nähen. Neues Jahr, neue Aufgabe, gleich an die Arbeit gemacht.

In den Ottobre-Zeitungen sind immer ganz viele Hosenschnitte drin, und es steht auch immer dabei „slim fit“ oder „für Mädchen die in Taille und Hüfte 3-4 cm weniger Umfang haben als in der Tabelle“. Daher beschloss ich hier nach dem perfekten Hosenschnitt für meine Tochter zu suchen.

Außerdem stellte ich nach Befragung meiner Tochter folgendes fest:

  1. Hose braucht keinen Reißverschluss, es reicht eine zum Reinschlupfen mit Gummibund.
  2. Eine Jeansoptik sollte sie aber schon haben, also mit Scheinschlitz und Taschen. Keine Jogginghosenoptik.
  3. Jeansstoff muss nicht unbedingt sein, kann auch anderer Stoff sein, Cord oder Velveton zum Beispiel.

Dann mal ran ans Werk. Mal sehen, wieviele Hosen ich testen werde und was zum Schluss dabei rum kommt. Viel Spaß mit meiner Reihe „die perfekte Hose für meine Tochter“ oder kurz gesagt „dpHfmT“.

Eure Charla

4 Gedanken zu “Testreihe: die perfekte Hose für meine Tochter (dpHfmT)

  1. Viel Glück bei deinem Versuch…ich habe hier ein ähnliches „Problem Kind“. Aber wie du schon sagst, ans Hosen nähen traue auch ich mich irgendwie nicht so richtig ran (vielleicht auch weil bisher alle Versuche immer fehl geschlagen sind?!). Ich werde das hier bei dir mal weiter verfolgen und mal sehen vielleicht probiere ich es dann auch nochmal
    Lg Imke von LariLa.de

    Gefällt mir

    1. Hallo Imke, nach drei Hosen ist jetzt erstmal Schluss. Alle drei kann meine Tochter anziehen, irgendwie passen alle ganz gut. Man könnte es zwar noch perfektionieren und eine Jeans mit RV und Knopf steht auch noch auf dem Programm, aber erst einmal kommen ein paar andere Sachen.
      lg Charla

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s