Testreihe „dpHfmT“: Hose Nr. 1 „I love“ aus Feincord

Hose Nr. 1 in meiner Testreihe „die perfekte Hose für meine Tochter“ (dpHfmT), die ich euch hier in diesem Beitrag vorgestellt habe, ist die „I love“ aus der Ottobre 6/2016 in Größe 140. Man sollte – so lautete der Text – die Größe nach der Hüftweite auswählen.

Eine slim-fit Hose in Jeansoptik, aber ohne Sattel genäht. Mit Scheinschlitz und vorne abgerundete Eingriffstaschen. Der Name „I love“ kommt von einem herzförmigen Einsatz am Hintern. Den habe ich aber weggelassen und stattdessen zwei Taschen aufgenäht.

Genäht habe ich die Hose wie eine Jeans und überall doppelt abgesteppt. Beim Zuschneiden sah sie mir sehr „slim fit“ aus. Ich nahm am Schnittmuster und an meiner  Tochter Maß und stellte fest: total identisch. Würde dann der Stoff – trotz Elastananteil – nicht stramm über den Beinen sitzen? Ich habe daher in der Weite an den Hosenbeinen ein paar Millimeter dazu gegeben. Als Stoff wählte ich – nach Absprache mit meiner Tochter – einen sehr stretchigen Feincord in pink.

Fazit:

  1. die Weitenzugabe hätte nicht sein müssen, wäre auch in den normalen Abmaßen zu groß gewesen.
  2. sie fällt insgesamt weiter aus, als gedacht. Möglicherweise weil der Cordstoff sehr stretchig ist, möglicherweise habe ich aber auch einfach eine Nummer zu groß genäht.
  3. an den Beinen eher weit, aber okay.
  4. am Popo passt sie eigentlich, aber vorne wirft sie blöde Falten.
  5. die Höhe am Bund ist hinten okay, vorne irgendwie zu niedrig. Ich sollte nach einem Hoseschnitt mit höherem Bund gucken – ich dachte, dass wäre gerade „in“.
  6. am Bund hatte ich anfangs ein Gummiband (Breite 18 mm) von 65 cm inkl NZG genäht. Im Nachhinein habe ich es noch einmal enger gemacht, so dass das Gummiband oben 62 cm lang sein muss. 18 mm ist zu schmal.
  7. die Weite der Hose am Bund oben (bevor der Bund dran genäht wurde) ist zu weit, die Hose wird zu dolle zusammen gezogen. Aber die Kräuselung ist durchaus tausendmal besser als bei den Kaufhosen.
  8. Länge ca. 4 cm zu lang.
  9. die Optik ohne Sattel hinten gefällt mir nicht wirklich.

Alles zusammen genommen wird sie die Hose zwar tragen können, aber ich finde sie eigentlich zu groß. Vielleicht nähe ich sie noch einmmal in einer Nummer kleiner. „Perfekt“ ist sie noch lange nicht, aber meiner Tochter gefällt sie. Dann hat meine Tochter nun eine Hose zum reinwachsen, ist doch auch gut. Daher habe ich die Länge auch so gelassen und goßzügigen Saum umgenäht.

Eure Charla

Verlinkt bei Kiddikram Januar 2018 und Made4Girls Januar 2018

Ein Gedanke zu “Testreihe „dpHfmT“: Hose Nr. 1 „I love“ aus Feincord

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s