Testreihe „dpHfmT“: Hose Nr. 3 „Stretch Jeans Nr. 2 mit Anpassungen“

Nun hatte ich in meiner Testreihe „dpHfmT“ mit der Hose Nr. 2 ja im Grunde einen recht guten Schnitt gefunden. Natürlich ein paar Mankos, aber die könnte man ja anpassen… Wenn man weiß, wo und wie? Ich habe ein bißchen gegoogelt und gefragt, mir wurde ein ganz toller englischer Link geschickt, ich habe mir Videos angeguckt – aber richtig schlau daraus geworden bin ich nicht.

Das Problem an Hose Nr. 2 ist hauptsächliche diese große Querfalte, die vorne über der Schrittnaht liegt (siehe Foto). Dazu kommt dass die Hose im Schritt spannt und außen an der Hüfte zu eng ist.

IMG_20180108_151246 mL

Beim googeln von „Querfalten vorne“ fand ich Hinweise auf den sogenannten Katzenbart, aber der beschreibt nicht wirklich mein Problem. Beim Katzenbart ziehen die Falten unten in den Schritt hinein – bei mir liegt eine große Falte drüber.

Ist dort zuviel Stoff? Oder stimmt doch die Schrittnaht nicht richtig? Ich fing mit den anderen Problemen an und nahm folgende Änderungen vor:

  1. die Hüfte und die Oberschenkel bekamen an der Außenseite mehr Weite.
  2. Auch an der Innenaht zum Dreieck der Schrittnaht gab ich ein wenig dazu – vielleicht liegt es ja doch daran, dass die Hose dort einfach zu stramm saß?
  3. Beim Bund vorne nahm ich zwei Zentimeter weg – vielleicht zieht sich dann der zuviele Stoff nach oben weg?

Mit diesen Änderungen machte ich mich Frohgemut ans Werk. Hier ist das Ergebnis:

Den gleichen Stretchjeansstoff wie bei Hose Nr. 2 genommen, diesmal in pink. Der Grundschnitt ist also auch hier der Schnitt „Stretch Jeans“ aus der Ottobre 6/2016, in Größe 140 genäht.

Fazit:

  1. Gummiband habe ich diesmal 2,5 cm genommen. 3 cm fand ich im Nachhinein dann doch zu viel. So ist es jetzt perfekt.
  2. Da ich innen und außen an Weite zugegeben habe, ist ist die Hose nun zu weit. Außen an den Oberschenkeln nehme ich wieder was weg.
  3. Die große Querfalte ist weg! Dort war einfach zu viel Stoff. Wenn die Hose oben am Bund richtig sitzt, ist nur ein Faltenwurf vorhanden, aber das liegt an der Weite der Hose. Hier ein Detailfoto:
    IMG_20180114_161304 mL
  4. Die Taschen hinten sind zu weit unten – eigentlich ist der Sattel auch etwas zu hoch, wie mir jetzt auffällt, aber das übersehe ich jetzt mal.
    IMG_20180114_161239 mL
  5. Im Grunde passt diese Hose auch ganz gut, wie die davor, aber dpHfmT ist es immer noch nicht.

Dennoch werde ich mit der Testreihe erst einmal Pause machen. Ich habe nun drei Hosen, die alle recht okay sind und die meine Tochter alle anziehen kann und auch wird. Alle drei sind gemütlich und sehen gut aus, wenn sie normal getragen werden. Der Pulli wird ja normal nicht hoch gehalten und auf irgendwelche Falten achtet man im Alltag sowieso nicht. Hauptsache die Hosen halten und sehen gut aus, und das ist bei allen dreien der Fall.

Mit meinen Notizen hier kann ich ja jederzeit mit der Testreihe weiter machen, wenn es darum geht „richtige“ Jeans mit Reißverschluss und Gürtelschlaufen zu nähen…

Eure Charla

Verlinkt bei Nähzeit am Wochenende Januar 2018, Made4Girls Januar 2018, Kiddikram Januar 2018

 

 

2 Gedanken zu “Testreihe „dpHfmT“: Hose Nr. 3 „Stretch Jeans Nr. 2 mit Anpassungen“

  1. Schön das die Falte weg ist. Ich starte auch bald meinen Hosentest. Hab mich für die motti Hose und Jeans entschieden fürs erste. Liebe Grüße Ingrid

    Gefällt mir

  2. Viel Erfolg bei deinen Jeans-Näh-Versuchen. Die Motti Jeans habe ich hier auch liegen, die soll auch für schmale Persönchen sein. Mir war dort aber der Sattel hinten zu hoch.
    lg Charla

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s