Ein Herzbube für meinen Herzbuben

Ist es zu glauben! Da näht man im November Kapuzenpullis für den Sohn – und Mitte Januar beschwert er sich, dass er sie nicht mehr alleine ausziehen kann, weil er sie nicht über den Kopf kriegt! Ja, er hat einen Dickkopf – jetzt anscheinend noch mehr als vor wenigen Monaten. Müssen denn Kinder immer so schnell wachsen?

Der Schnitt, den ich im November verwendet habe, war aus der Ottobre. Ich wählte den Schnitt damals wegen der Taschenlösung aus. Bei dem ersten Hoodie nähte ich die Taschen auch dementsprechend – leider ist der Post dazu noch nicht veröffentlicht. Den zweiten – diesen Pulli Monstersurprise – nähte ich danach, weil ich ja nun eine Vorlage hatte – und nahm für die Bauchtasche eine Vorlage von Pattydoo und veränderte sie. Der Pulli ist an sich nicht schlecht – bis darauf, dass er den Kopf jetzt nicht mehr alleine durchbekommt. Und es ein Raglanpulli ist – Raglanschnitte mag ich bei meinen Kindern eigentlich nicht. Und der Schnitt ist zu kurz… Also alles zusammen: ich suchte nach einem neuen Schnitt!

Ich habe mir schon oft den Herzbuben von Fred von Soho angeguckt: ist diese Kragenlösung vielleicht die Lösung für meinen Sohn? Oder der weite Loopkragen, den man als Tutorial for free bei Fred von Soho downloaden kann? Und die überlappende Kapuze sieht auch schon weit und groß aus. Und der Pulli hat normale Ärmel und ist länger geschnitten. Also: ab in den Warenkorb.

Das ist dabei herausgekommen:

Der Ausgangspunkt dieses Hoodies ist diesmal die Wendepailletten-Rakete! Mein Sohn beschwert sich schon seid ewiger Zeit, dass er nieeeee einen Pulli mit solchen Pailletten bekommt wie seine Schwester. Das ist ungerecht! Also bestellte ich ein paar Motive – zuerst wollte er einen Pulli mit der Rakete. Mal weiß – schwupps – dann hellblau. „Papa, was findest du besser? So … (schwupps) … oder so?“

Welcher Stoff passt nun zu der Rakete? Ich wollte ein einfaches Sweatshirt daraus machen, ohne Kragen, Kapuze oder sonstwas. Dafür kaufte ich dann den hellblauen Kuschelsweat. Aber – ich habe die Rechnung ohne den Sohn gemacht: „Nein! Ich will eine Kapuze dran! So mit Bändern diesmal!“ Tja, Mist, zu wenig Stoff. „Guck mal, der Kragen sieht doch auch toll aus…“ – „Nein, Kapuze!“

Okay, also habe ich in den Tiefen meines Stoffregals gesucht und bin mit dem roten und dem royalblauen Kuschelsweat wieder aufgetaucht. Nur rot gefiel mir irgendwie nicht, also habe ich den blauen noch dazu genommen. Die Innenkapuze ist praktischerweise aus einem passenden royalblauen Jerseyrest. Die gelben Quadrate an den Ösen waren dann eine Eingebung, und die rote Kordel hatte ich auch noch. Eigentlich wollte ich an der Kapuze einen schmalen schwarzen Streifen dran machen und schwarze Bündchen, aber das habe ich dann vergessen. Passend dazu die Cuff-me Bündchen, die perfekt zu den Farben der Rakete passten.

IMG_20180119_142757 mLAlles zusammen ein recht bunter Hoodie in Farben, die mein Sohn eigentlich nicht trägt. Ein ungewohnter Anblick, aber trotzdem klasse. Irgendwie sind seine anderen Klamotten gedämpfter. Warum eigentlich? Und er liebt ihn. Er sollte ihn nach dem Nähen nur mal anprobieren, weil ich wegen der Größe gucken wollte und er hat ihn nicht mehr ausgezogen. Und am nächsten Tag gleich wieder angezogen…

Der Herzbube fällt recht groß aus, ich habe ihn in Größe 134 genäht und er ist größer als die Hoodies aus der Ottobre, die ich im November genäht habe und die auch in Größe 134 sind. Aber ein Kuschelpulli in schön weit ist ja genau richtig. Aus Jersey würde ich ihn wahrscheinlich eine Nummer kleiner nähen. Der Schnitt gefällt mir sehr gut und wird jetzt öfter in Einsatz kommen. Der Halsausschnitt ist schön weit, die Kapuze dadurch recht groß, so dass er den Pulli locker alleine an und aus ziehen kann.

Eure Charla

Verlinkt bei creadienstag #316 , DienstagsDinge #05/18, HoT #135 und Kiddikram Januar 2018

2 Gedanken zu “Ein Herzbube für meinen Herzbuben

  1. Oh ja … genau das Phänomen haben wir hier gerade auch, zum Glück ehe ich die Pullis, die hier warten zugeschnitten habe … also werde ich noch eine Größe mehr ausschneiden und auch hier wieder Herzbube und Seth zuschneiden. Liebe Grüße von Ingrid, die jetzt weiß das es auch Wendepailettenmotive für Jungs gibt und sich auf die Suche begibt, da diese hier auch gewünscht werden … der Pulli gefällt mir super – ich mag ja farbig sehr gern und die Kombi ist perfekt gelungen würde ich sagen!

    Gefällt mir

    1. Ich habe noch ein Motiv aus Wendepailletten hier liegen. Wurde heute auf meinen Nähtisch gelegt: „Mama, das nähst du als nächstes, okay?“
      Danke, ich finde die Farben auch alle total toll – aber es war erst wirklich ungewohnt, meinen Sohn in so bunten Klamotten an zu gucken. Selbst meinem Mann ist das aufgefallen.
      lg Charla

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s