Wendepailletten zum dritten…

… und noch mehr „Pauls“ für meinen Sohn. Beides miteinander kombiniert. Wer sagt denn, dass Wendepailletten nur für Mädchen sind?

Hier gleich zwei Shirts für meinen Sohn damit.

Das erste ist wieder eine fertige Applikation von alles-für-selbermacher. Mein Sohn sah diese Applikation auf dem Bildschirm und wollte sie sofort haben. Ganz cool auf einem einfachen schwarzen Shirt… bereits getragen und gewaschen wie man sieht.

Die fertigen Applikationen sind auf einer Art Netz festgenäht. Unter dieses Netz bügel ich Vliesofix, schneide es dann knappkantig aus und appliziere es dann mit einem engen ZickZack-Stich. Da hier das Motiv so filigran war und ich nicht zwischen den Knochen schneiden und nähen konnte ist dieses Motiv nicht so ganz schön aufgenäht. Auch gefällt mir der breite weiße Rand nicht so doll – aber ich finde es trotzdem cool. Aber irgendwie zieht er, wenn er die Wahl hat, lieber das folgende an:

Bei diesem „Pailletten-Shirt“ habe ich mich dann etwas ausgetobt. Eigentlich sollte es ein einfaches Shirt aus einem Stoff werden, der schon länger hier herum liegt. Ich überlegte lange, ob ich das Shirt mit rot oder hellblau kombinieren sollte – mein Sohn wollte dann rot.

Aber irgendwie war es mir zu langweilig. Da fielen mir dann die schwarz-weißen Wendepailletten ein, aus dem ich für meine Tochter diese tolle Tunika genäht hatte. Da auf dem Shirt kleine Kreise sind, und in ein paar von ihnen kleine Sterne gezeichnet sind, kam ich auf die Idee, dieses Muster in groß vorne drauf zu machen. Und den Stern dann mit den Wendepailletten. Mein Sohn fand die Idee grandios!

Plan sofort umgesetzt und Shirt direkt – quasi noch heiß – von der Nähmaschine weg angezogen. So liebe ich es.

Für den Stern habe ich die Vorlage auf Vliesofix durchgepaust, ausgeschnitten und diesen Vliesofix-Stern auf die Rückseite des Stoffes mit den schwarz-weißen Wendepailletten gebügelt. Dann den Stern ausgeschnitten – einfach zack durch die Pailletten durch. Als nächster Schritt: die Ränder mit den durchgeschnittenen Pailletten schön machen, d.h. alle halben Pailletten abschneiden und einen schönen geraden Rand von 3-4 mm vom Stoff stehen lassen. Dann den Stern auf den Stoff bügeln – dabei muss man auf die „Streich“-Richtung der Pailletten achten. Anschließend mit einem engen ZickZack-Stich festnähen. Sieht schön aus und hält:

Eure Charla, die nun mal langsam mit der Sommerproduktion für die Tochter weiter machen muss

Verlinkt bei Made for boys Linkparty, Linkparty Applikationen, Creadienstag #327  Sternenliebe-Linkparty und Kiddikram April 2018

2 Gedanken zu “Wendepailletten zum dritten…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.