MAbinta gleich zweimal genäht

Ich habe in diesem Post über meine erste Else bereits geschrieben, dass mir die Else an den Oberarmen eigentlich ein bißchen zu eng ist. Und dass mir das gleiche Unglück auch bei einem anderen Kleid passiert ist: bei dieser MAbinta.

Oder eigentlich nicht bei dieser, sondern bei der Vorgängerin. Ich hatte die MAbinta aus genau dem gleichen Stoff in Größe 38 genäht, ganz toll mit der Knopfleiste hinten im Rücken und mit zwei Taschen, die dem Kleid das gewisse Etwas geben. Und dann? Zu eng! Wieder an den Oberarmen, aber auch zu knapp an den Schultern. Ich finde, ich habe ein breites Kreuz, andere sagen, das stimmt nicht. Aber hier bei der ersten MAbinta saßen die Schulternähte eindeutig zu weit innen.

Ich greife vor: dies sind Bilder der zweiten MAbinta:

Ach menno! Dabei wollte ich dieses Kleid zu einem bestimmten Anlass anziehen und daher hatte ich eine Deadline! Und was jetzt? Gott sei Dank hatte ich genug von dem Stoff gekauft – eigentlich wollte ich meiner Tochter auch noch daraus ein Kleid nähen. Aber ihr gefiel der Stoff sowieso nicht so gut…. 🙂

Ich überlegte erst, ob ich das Kleid in der Taille durchschneiden sollte und nur das Oberteil nochmal neu machen sollte. Aber bei dem großen Muster hätte ich da schon sehr korrekt nähen müssen und dafür wäre bestimmt auch nicht genug Stoff dagewesen. Da hätte ich ja richtig auf das Muster achten müssen. Also: eine ganz neue nähen, diesmal in Größe 40. Hier ist sie:

Da ich ja nun die erste MAbinta schon hatte, konnte ich erkennen, dass die Knopfleiste nur Zierde ist – zumindest wenn man mit Jersey näht. Die war echt aufwendig zu nähen – auch wenn die Anleitung dazu hervorragend war. Aber dafür hatte ich nun keine Zeit mehr! Auch die Taschen mussten wegfallen…Dafür habe ich die tolle Blende mit der pinkfarbenen Paspel gelassen – soviel Zeit musste sein. 🙂

Aber auch ohne Taschen (vielleicht mache ich die ja noch nachträglich ran?) und ohne Knopfleiste gefällt mir das Kleid sehr gut. Die A-linien-Form gefällt mir sehr gut, die Dreiviertelarmlänge, die ich gewählt habe, auch. Der Stoff knallt schon recht doll. Ich wollte ihn in schwarz haben – aber heute habe ich gesehen, dass es ihn auch in blau gibt… Sieht auch genial aus…

Als meine Schwester mich dann bei dem genannten Anlass in dem Kleid sah, sagte sie gleich ganz bewundernd: „Oh, ist das ein tolles Kleid!“ – „Ach, warte mal, ich kann dir ja das andere geben, das müsste dir ja passen!“

Zwei Wochen später habe ich sie dann in ihrer MAbinta gesehen: perfekt – wenn nicht noch besser! Ihr steht schwarz einfach besser als mir! Und mit Taschen sieht die einfach besser aus! Leider hatten wir keine Zeit um Fotos zu machen – und mal sehen, ob wir irgendwann mal im Partnerlook irgendwo auftauchen 🙂 .

Eure Charla

Verlinkt bei RUMS #16/18 und LilleLiebLinks #16/18

3 Gedanken zu “MAbinta gleich zweimal genäht

  1. Sehr witziger Stoff und ein wunderschönes Kleid!
    Lese hier seit kurzem mit und bin echt von den Socken,was du so alles nähst.
    Ganz liebe Grüße aus dem tropisch warmen (22 Grad!) Norden Englands von Suse

    Gefällt mir

    1. Hallo Suse,
      danke dir – das ist ja lieb: ich habe einen Follower aus England! Ich war mal für 6 Monate während des Studiums in Kent – hat mir sehr gut gefallen. Demnächst werden hier noch Babysachen dazu kommen…
      lg Charla

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.