Noch ein „Lieschen“

Wenn man einmal angefangen hat, kann man mit der „Lieschen“-Produktion nicht mehr aufhören. Es lässt sich zügig nähen, man kann es unterschiedlich varieren und es sieht anders aus als eine normale Tunika. Das Freebie findet ihr in der A.J. ’s DIY Gruppe auf FB, und ist von „A.J.’s inspired & Glücksklee Kreativblog“. In der Gruppe werden jeden Tag ca. 10 neue Lieschen gepostet – oder so. Vielleicht übertreibe ich etwas 🙂 .

 

Ich habe euch mein erstes Lieschen vor ein paar Tagen in diesem Beitrag gezeigt. Nun ist Nr. 2 fertig. Das Bündchen unten habe ich diesmal aus doppelt gelegten Jersey in insgesamt 8 cm Breite genäht – im Schnittmuster ist 10 cm angegeben, aber das finde ich zu breit. Es soll, so wie ich es auch gemacht habe, ohne Dehnung angenäht werden, aber ich finde, ein bißchen Dehnung hätte es gebrauchen können. Nur minimal, sonst wäre es zu ballonförmig, nur ein bißchen. Aber so geht es auch. Hier ein paar Detailaufnahmen vom Bündchen und dem Dreieck vorne:

 

Am Ausschnitt hätte das Bündchen auch etwas enger gekonnt, aber nun gut. Es bleibt jetzt alles so – ist schon alles festgesteppt 🙂 .

Der Stoff – wie so oft bei mir (das kommt davon, wenn man in der Nähe vom Lagerverkauf wohnt) – ein Lillestoff. „Sommarlov“ und für die Rückseite und das kleine Dreieck vorne „Sommarlov Blooma“ von Kluntjebunt. Auch der schwarz-weiße Ringeljersey ist von Lillestoff. Ich finde die Ringelstoffe von Lillestoff so schön, weil die so schön breit gestreift sind.

 

Für die passende Ringellegging habe ich mir einen neuen Schnitt ausgesucht: diese Legging ist von Smalino und heißt „Smari“. Sie ist insgesamt weiter geschnitten als „Lilly“ von Pattydoo und hat am Popo mehr Stoff. Meine Tochter hat zwar schlanke Beine, aber an Popo und Hüfte ist mehr dran. Da war die „Lilly“ einfach zu knapp. Oben rum ist die Hose etwas zu hoch, das habe ich nun am Schnittmuster geändert, aber ansonsten gefällt sie mir super.

Die Fotos sind beim Fussballspielen mit dem Bruder entstanden, daher zum Teil etwas unscharf. Ich wollte nicht stören, weil Tochter so selten mit ihrem Bruder Fussball spielt. Und ich konnte nicht nach dem Fussball spielen warten, weil ich mir nicht sicher war, ob das Outfit das Spiel sauber überstehen würde. Ein Fleck war vom Frühstück schon drauf. Geht euch das auch so: pro Tag ein Outfit?

Eure Charla, die schon ein ganzes Stück von der „Tocher-Sommerklamotten-Produktion“ geschafft hat (siehe diesen Beitrag).

Verlinkt bei Made4Girls Mai 2018, Kiddikram Mai 2018, Ich-näh-Bio # 43, Biostoff-Linkparty 05/18 und LilleLiebLinks #19/2018

2 Gedanken zu “Noch ein „Lieschen“

  1. Ein Outfit pro Tag? Bei mir ja:-), die Kinder brauchen manchmal zwei, drei…je nach Eis, Dreckaufkommen, Sandburg und Malfarbe.
    Lieschen gefällt mir sehr gut, vor allem mit passenden Leggings. Und Ringel gehen ja immer.
    Ich würde auch gerne IN der Halle des Lagerverkaufs wohnen, haha, aber meine Nähmaschine ist schwer krank und so bleibt aktuell nur die alte Singer von 1960 und die kann nur geradeaus.
    Genießt das Wetter, in Nordengland haben wir es nicht ganz so warm:-(

    Gefällt mir

  2. Danke schön liebe Suse. Hoffe die NähMa erholt sich schnell. Wir genießen das Wetter, gleich geht es zu Opas 80. Geburtstag in die Lüneburger Heide. Tja, ich dachte dass mit dem dreckig machen legt sich irgendwann, meine Große ist schon 9 Jahre alt…
    liebe Grüße
    Charla

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.