Babyhosen und Lätzchen

Ich habe euch im Frühjahr versprochen, dass ihr hier demnächst Babykleidung sehen werdet. Eine liebe Freundin von mir hat im April ihr erstes Baby bekommen. Für die ersten drei Monate hatte sie aber eine ganze Kiste mit Babykleidung geliehen bekommen, so dass es keinen Sinn machte, für diese Zeit Babykleidung zu nähen. Außerdem sollte sie erst einmal heraus finden, was sie dem Baby wirklich anzieht und welche Klamotten eigentlich nur in der Schublade bleiben. Die einen ziehen gerne Strampler mit Füßchen an: einmal schnell anziehen und die Füße gucken nicht raus. Ich habe die Dinger gehasst, weil die Füßchen entweder nie da waren wo sie hinsollten oder das Ding schon zu klein war, so dass die Beine gar nicht richtig gestreckt werden konnten. Die anderen ziehen lieber einfache Schlupfhosen mit breiten Gummibund und ohne Füße an. Bei warmen Wetter einfach Body drunter und fertig, ansonsten ein langärmligen Pulli drüber.

Daher mein Angebot an sie: „Wenn du etwas Bestimmtes brauchst, sag mir Bescheid!“

Und so kam nun die Anfrage, ob ich nicht ein paar Lätzchen nähen könnte. Jetzt mir drei Monaten sabbert die Kleine schon ordentlich rum. Okay, wenn es weiter nix ist:

IMG_20180722_175331(1) mL

„Und vielleicht dann passende Hosen dazu? Sie trägt jetzt Größe 62.“ Ist auch kein Problem, die paar kurzen Nähte.

IMG_20180722_175208 mL

Ich habe erst einmal eine Testhose und ein Testschlapperlätzchen genäht: gucken wie die Sachen passen, ob die Lätzchengröße okay ist, ob es am Hals weit genug ist, wie das Bauchbündchen sitzt, wie die Hose überhaupt sitzt. Alles für gut befunden.

Das Lätzchen durfte gleich dran bleiben, das brauchte ich nicht mehr. Aber die Hose habe ich lieber noch behalten, um das Bauchbündchen immer passend zu haben. Ich habe hier ganz feste Bündchenstoffe rum liegen, aber auch ganz labberige – die sich viel mehr dehnen als der feste. Daher ist hier Hose Nr. 1 ganz alleine auf dem einen Foto.

Hose Nr. 2 ist aus den allerletzten Resten eines Stoffes, den ich vor drei Jahren verwendet habe. Für so eine Hose passte es gerade noch. Das Lätzchen hat auch noch gerade so drauf gepasst – nicht im Fadenlauf und der Knopf auf der anderen Seite, aber ich denke, bei so einem Lätzchen ist das egal.

Hose Nr. 3 ist dagegen aus einem ganz aktuellen Lillestoff (Primavera). Wegen des großen Motives hatte ich auch große Reste übrig. Eine Hose und zwei Lätzchen – nun kann ich allerdings nur noch Zwickel aus den Resten nähen:

Und für die Hose Nr. 4 hatte ich wirklich nicht mehr genug Stoff. Nicht lang genug. Aber bei dem Wetter wird bestimmt auch eine kurze Hose angezogen werden. Allerdings musste ich auch hier ein bißchen stückeln: die Hinterhose sollte eigentlich im Bruch zugeschnitten werden. Das ging aber nicht. Aber auch das ist ja egal. Ich habe an den Beinabschlüssen ein Bündchen dran gemacht, aber ich glaube, das ist zu weit – obwohl die kleine Dame hat ja doch ganz schöne Stampfer… na mal sehen.

Morgen ist Übergabe. Ich könnte mir vorstellen, dass, wenn die kurze Hose passt, da noch ein paar bestellt werden.

Eure Charla, die sich leider lange lange nicht gemeldet hat. Hatte einen kleinen Durchhänger.

Schnittmuster: Hose und Lätzchen „Wunschkind“ von From heart to needle, kurze Hose aus dem Baby-Set „Fancy First Year“ von Vivi’s Fancywork

Verlinkt bei made4girls Juli 2008, Nähzeit am Wochenende Juli 2018

4 Gedanken zu “Babyhosen und Lätzchen

  1. Toll das du deiner Freundin so viele schöne Sachen nähen kannst, über sowas hätte ich mich gefreut wie Bolle (da konnte ich noch nicht nähen und hat nicht mal dran gedacht). Und perfekt um so schöne Stoffreste zu verwerten. Ich freue mich wieder bei dir zu lesen, ich hoffe ich kann demnächst auch mal wieder mehr zeigen. LG Ingrid

    Gefällt mir

    1. Danke schön, liebe Ingrid. Ja, ich bin wieder da! Meine Freundin hat sich total gefreut – und das freut mich! Da steigt die Motivation – die mich zeitweise verlassen hatte – um so mehr.
      Liebe Grüße
      Charla

      Gefällt mir

  2. Babysachen zu nähen ist so was Tolles. Ich mag das Schnittmuster für die Lätzchen! Ich hätte mich auch sehr über die Sachen gefreut.
    Am meisten freue ich mich,dass du wieder da bist. Hatte schon Angst die Datenschutzgeschichte hat dich gefressen…
    Freu,freu!

    Gefällt mir

    1. Hallo Suse,

      danke schön für die lieben Worte. Ja, die Datenschutzgeschichte hatte mich etwas blockiert, aber auch zwei drei Sachen im Leben 1.0 haben mich etwas „gelähmt“. Aber jetzt habe ich wieder Lust zu nähen und lege voll los.
      lg Charla

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.