Einen Herzbuben habe ich noch!

Und nun komme ich zu den Weihnachtsgeschenken. Was hat mein Sohn bekommen? Einen Herzbuben natürlich. 🙂 Eigentlich wollte ich ihm keinen Pulli mehr nähen – er hat ja genug! 🙂 🙂 🙂

Kleiner Exkurs:
Aber ich habe da ja noch eine Tochter. Und diese Tochter hatte sich auch Stoffe bei Lillestoff im Lagerverkauf ausgesucht. Und der eine Stoff war der Stoff „Björt“ mit dem Pony-Panel – ich dachte auf der hinteren Seite sei nur der Hintergrund zum kombinieren drauf – aber Pustekuchen – zu Hause merkte ich, dass da noch ein Ponykopf drauf war. Also hatte ich nun zwei Ponyköpfe und zuwenig Stoff zum kombinieren. Und so lag der Stoff erst einmal hier rum.

Er wurde letztendlich dann in zwei Kleider für meine Tochter und ihre Cousine im Partnerlook verwandelt. Und die wollte ich dann Weihnachten unter den Weihnachtsbaum legen, da meine Schwester mit Tochter dann zu Besuch war. Dann konnten die beiden Mädels gleich als Zwillinge rum laufen. Aber dazu mehr in einem anderen Beitrag.

Aber wenn die Mädels etwas selbstgenähtes bekommen, musste mein Sohn auch etwas bekommen, ganz klar. Schnittmuster? Herzbube! Stoff? Hatte keinen mehr, nur noch uni. Wie konnte ich das aufwerten? Und da fiel mir ein, dass ich schon vor einem Jahr die Applikation „Monster Truck“ von Frau Fadenschein gekauft hatte. Der auf dem Pulli würde meinem Sohn gefallen, da war ich mir sicher.

Und nun könnt ihr gerne hier bei Ylvie Kreativ weiter lesen … Scherz beiseite. Ich habe gerade bei Kiddikram Dezember 2018 mir ein paar Fotos angeschaut und bin dabei auf Bild Nr. 4 gestoßen: genau die Appli die ich auch genäht habe. Ich las mir den Beitrag durch … „um dem Monster Truck nicht die Schau zu stehlen habe ich einen schlichten Pulli genäht“ – ja, ich auch. „Die Applikation liegt schon länger auf meiner Festplatte“ – ja, bei mir auch. Der Pulli von Ylvie war in grau und blau – beide Stoffe meliert – die gleiche Kombi die ich vernäht habe. Und ihr Monster Truck ist in grün – ich hatte auch die Karosserie in grün ausgeschnitten, fand es dann aber zu „bunt“ für meinen Sohn. Und ganz unten drunter steht bei ihr schlicht: „Schnittmuster: Pulli Herzbube.“ 🙂 🙂 🙂

Tja, was soll ich nun noch zu meinem Pulli sagen? Der blau melierte Stoff war ein Sweatshirtrest – leider hatte ich nicht genug für die Ärmel. Da ich aber grau melierten Sweat und Jersey (für die Innenseite der Kapuze und einige Applikationsteile) hatte, wählte ich diese beiden Stoffe aus. Auch dunkelgrau melierten Jersey für andere Applikationsteile hatte ich noch. Ich war mir dann unsicher, ob das royalblau auf dem melierten Untergrund gut aussieht, daher habe ich die Karosserie noch in grün ausgeschnitten. Aber das hat irgendwie nicht wirklich gepasst.

Ein Problem hatte ich dann aber noch: am Freitag, bei uns der letzte Schultag, an dem ich vormittags die Applikation machen wollte – die Pulli-Schnittteile waren schon zugeschnitten, die Stoffe für die Appli rausgesucht – wurde mein Sohn krank. Tja… da musste er wohl zu Hause bleiben…. Grummel grummel, wie soll ich denn dann bitte schön die Appli machen? Ging natürlich nicht. Mein Mann konnte sich freuen, weil er dann doch schneller als erwartet an seinen Schwung bestellter weißer T-Shirts kam, aber ich musste dann auf jeden Fall noch das Weihnachtsgeschenk für meinen Sohn fertig kriegen! Und wie bitte schön, wenn er jetzt das Wochenende über hier zu Hause ist…??? Außderdem hatte ich noch einiges andere zu tun, so zwei Tage vor Weihnachten…

Ich habe letztendlich Samstag Abend/Nacht und Sonntag Abend/Nacht dran genäht. Alle Appli-Teile durchpausen, auf Stoff bügeln, ausschneiden, richtig plazieren, festnähen, das nächste Teil … das ist alles zwar nicht schwierig, aber kostet Zeit. Und zum Schluss musste ich ja auch noch den Pulli nähen… nagut, das ging schnell. Leider habe ich in der Hektik – und der Müdigkeit – vorne am Hals eine kleine Falte eingenäht. Die stört mich jetzt total, man guckt immer drauf. Nun gut – ich gucke da immer drauf 🙂 .

So, dies dürfte nun der letzte Beitrag für das Jahr 2018 sein. Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch und ein tolles Jahr 2019.

Eure Charla

Verlinkt bei Kiddikram Dezember 2018, Made for Boys, Nähen für Söhne und Kerle – Oberteile, bei der Linkparty Applikationen von Carla näht und bei Nähzeit am Wochenende von Nähkäschtle (an dem Wochenende vor einer Woche genäht, an diesem Wochenende gebloggt – darf ich zweimal verlinken 🙂 )

6 Gedanken zu “Einen Herzbuben habe ich noch!

  1. Falte, ich seh nix und die Appli ist sehr cool … das wird leider nie meins werden, dann der Sohn mag es auch nicht und wie übe ich das sonst … nunja, ich hab genug zu üben :-). Liebe Grüße an dich und ein gutes Jahr für alle Herzbuben und Mädchen im Hause Ingrid

    Liken

  2. Der Pulli ist toll geworden und von einer Falte sehe ich nichts 🙂 Die Applivorlage habe ich mir auch schon ewig gekauft, mit deinem schönen Nähbeispiel reicht die Motivation hoffentlich bald mal, sie auch zu nutzen 😀
    Viele Grüße
    Jana (die auch den Herzbuben sehr gerne näht 😉 )

    Liken

    1. Danke schön. Nun ja, die Minifalte sieht man auf den Fotos wirklich nicht, aber mich stört sie. Immer wenn er den Pulli trägt gucke ich nur auf die Falte. Die ist direkt vorne in der Mitte. Ich glaube, ich nähe da nochmal rüber…
      Lieben Gruß
      Charla

      Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Catrin Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.