Zwei „Björt“-Svea-Maxi-Kleider

Weiter geht es mit den Weihnachtsgeschenken. Und ich entschuldige mich jetzt schon im Vorhinein: zwei rumalberne Mädels abends bei Kunstlicht und Lampen mit rotem Lampenschirmen und Weihnachtsbaumbeleuchtung vernünftig zu fotografieren ist so gut wie unmöglich!

Meine Tochter hatte sich (unter anderem) im Lillestoff-Lagerverkauf in Langenhagen den Sommersweat Björt von Tante Gisi ausgesucht. Ich habe euch in diesem Bericht schon davon berichtet. Sie wollte dass ich den Stoff mit gelb kombiniere, was ich mir so gar nicht vorstellen konnte. Und zu Hause merkte ich dann noch, dass auf der anderen Hälfte noch ein Pony war und nicht nur das Muster. Somit hatte ich nun ein Pony zu viel und Kombistoff zu wenig – daher blieb der Stoff erstmal liegen.

Irgendwann hatte ich dann die Idee, daraus zwei ähnliche Kleider oder Pullis zu nähen für meine Tochter und ihre 3-Monate jüngere Cousine, die am 1. Weihnachtsfeiertag zu Besuch war. Zwilling zu sein ist wohl bei 9 und 10-jährigen Mädchen total „in“.

Ich suchte nach Kombistoffen, suchte nach Schnittmustern und hatte so gar keine Idee. Weiß für Klamotten für meine Tochter ist sehr ungünstig. Das eine Pony hat ein bißchen hellblau dabei – sollte ich das aufgreifen? Wie kann man das Panel schön präsentieren? Ich war total einfallslos. Ich sah Nähbeispiele, wo das Panel im Oval auf den Pulli drauf appliziert wurde – an der Idee blieb ich länger hängen, war aber auch damit nicht so ganz glücklich.

Letztendlich guckte ich mir dann alle meine gekauften Schnittmuster auf meiner Festplatte an – soviele, die ich noch nie genäht hatte! Und blieb bei „Svea Maxi-Kleid“ von Smalino hängen. Es sieht ein wenig so aus, als hätten die Mädels einen kurzen Bolero über einem Shirt an und einen farblich dazu passenden Rock. Fand ich ganz witzig , daher war der Entscheidung gefallen.

Kombistoffe zu finden war nun auch einfach, weil ich nicht mehr einkaufen gehen konnte und meinen Stoffvorrat plündern musste. Von dem lila Sommersweat hatte ich ganz viel, das reichte locker für das eine Kleid. Roten Sommersweat hatte ich auch ganz viel – aber das war mir zu viel rot. Such, kram, was für Sommersweat hatte ich denn noch? Übrig blieb der dunkelblau, den ich dann auch verwendete. Passende Bündchenstoffe fanden sich auch noch ein – bei dem lila Sweat etwas bunt, aber ich wollte das hellblau von dem Pony aufgreifen.

Eure Charla

Verlinkt bei Kiddikram Januar 2019 und LilleLiebLinks #52/2018

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.