Es waren mal wieder Schlafanzüge fällig

Woran erkennt man, dass die Kinder mal wieder gewachsen sind? Man lässt sie das ganze Wochenende in Schlafanzügen rum gammeln und stellt dann irgendwann fest: der Bund unten an den Füßen endet ca. 8 cm über dem Knöchel und das Armbündchen ca. 5 cm über dem Handgelenk. Okay – da müssen wohl neue Schlafanzüge her! Schnell man nachgucken – jepp, die alten sind von November 2017.

Da ich einer Freundin den Lillestoff-Lagerverkauf zeigen wollte – so langsam dürfte ich Provision bekommen 🙂 – fuhren wir zu viert dorthin und meine Kids durften sich die Stoffe für die Schlafanzüge aussuchen. „Zwei Haupt-Stoffe für jeden von euch“ war die einzige Ansage, die ich machte.

Tja, nun, meine Tochter zog als erstes den Sommersweat „Tina, das Einhorn!“ von Ene mene meins aus der Kiste – Sweatshirt für einen Schlafanzug? Jetzt zum Frühling hin? Na gut, vielleicht muss ich dann noch einen dritten nähen, aber der Stoff ist ja wirklich knuffelig. Dazu einen Kombistoff zu finden war etwas schwieriger, aber zum Schluss bin ich bei den grau-weißen Blockstreifen, auch Sweat, gelandet und finde die Wahl perfekt. Als Bündchen fand ich einen altrosa Schlauchbündchen, der Farbton passte recht gut dazu.

Für den zweiten Schlafanzug entschied sich meine Tochter für den Jersey „cute fruit“ von bora. Dazu wählte ich grünen Jersey und das gleich Bündchen wie bei Schlafanzug Nr. 1.

Mein Sohn brauchte für Auswahl seiner Stoffe ebenfalls nicht lange. Der Stoff Nr. 1 „Geoplus Kombi“ lag sofort in meinen Armen mit der Aussage: „dazu Schwarz!“ Mein Sohn ist immer noch in seiner Schwarz-Phase – wird wohl noch Jahre so bleiben. 🙂

Bei dem Stoff Nr. 2 habe ich mir leider nicht den Namen aufgeschrieben und ich finde die Webkante nicht mehr. Aber auch den zog er zielstrebig aus der Restekiste (die Affengesichter sind etwas versetzt gedruckt, eine der Farben ist verrutscht, aber für einen Schlafanzug ist das okay). Ebenfalls die Aufforderung: „Dazu schwarz!“ und schwupps waren beide Kids in der Spielecke verschwunden.

Zweimal schwarze Hose mit schwarzem Bündchen wollte ich nicht nähen, da ich dann keine Kontrolle darüber habe, welche Hose jetzt gerade gewaschen wurde und welche nicht. Daher fand ich das total klasse, dass ich passend türkisfarbenens Bündchen zu dem Affenstoff gefunden habe. Mein Sohn hätte zwar lieber schwarze Bündchen gehabt, aber man kann nun mal nicht alles haben.

Da ich zwei der letzten Schlafanzüge an diesem Wochenende genäht habe, kommt dieser Beitrag mal wieder zu der lieben Ingrid auf „Nähzeit am Wochenende“ – und da ich nur Biostoffe von Lillestoff verwendet habe zu LilleLiebLinks und zur Bio-Linkparty.

Eure Charla

Verlinkt bei „Nähzeit am Wochenende März/April 2019“, bei Kiddikram März 2019, bei LilleLiebLinks #11/2019 und bei der Bio-Linkparty 03/19

2 Gedanken zu “Es waren mal wieder Schlafanzüge fällig

  1. Perfekt … und gut das der Verkauf nicht in meiner Nähe ist … 🙂 – Schlafanzüge brauchen wir nach wie vor nicht, das Kind findet sie überflüssig und doof. Und ich mag die türkisen Bündchen und finde für schwarz darf da doch ganz schön bunt auch sein – gute Kombi. Viele Grüße Ingrid

    Liken

  2. Danke schön… ja, der Lagerverkauf in Langenhagen ist bald mein Verderben… aber ich spare ja ein paar Euro. Ich finde das mit dem türkis auch toll – und er hat sich schon dran gewöhnt. Nur ich noch nicht: als ich heute die ganz schwarze Schlafanzughose aus dem Trockner geholte habe, habe ich überlegt „Komisch, wann habe ich denn eine dreiviertel lange Legging getragen???“ 🙂 🙂 🙂
    lg Charla

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.